Loading…

K.lug E.ssen

von K.orbinian E.mmert

Ingwer – Heilpflanze 2018

Der Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus e.V., hat den Ingwer zur Heilpflanze 2018 gekürt.
Und dies zu Recht.
Ingwer wird schon lange in der Chinesischen Tradition als Heilpflanze verwendet. Dort wird ihm nachgesagt, dass er „schweißtreibend“ ist, erwärmend wirkt, Übelkeit beseitigt, den Husten stillt und entgiftet.
Auch Hildegard von Bingen schreibt ihm positive Wirkungen bei Magenleiden zu.
Doch was steckt tatsächlich im Ingwer?
Er enthält:
– Bitterstoffe (wirkt regulierend auf den Magen-Darm-Trakt)
– ätherische Öle (Zingiberol, Zingiberin und Phellandrin ? Zuständig für Geruch und Geschmack)
– Harze
– Scharfstoffe (Gingerole und Shogaole)
– Vitamine
– Mineralstoffe (Kalium, Kalzium, Eisen)

Jedoch nehmen wir nur geringe Mengen der Stoffe auf. Da wir den Ingwer als Teezubereitung oder als Gewürz in Speisen verzehren.

Wirkung:
– entzündungshemmend
– belebend
– entschlackend/entgiftend durch Anregung der Schweißproduktion
– wirksam bei Erkältungen

Ein frisch aufgebrühter Tee mit Ingwerscheiben (Ziehzeit optional) kann sich schon regulierend auf den Magen-Darm-Trakt auswirken. Zum Beispiel nach einem „schweren Essen“ – oder bei einer Erkältung belebend wirken.
Gerichten verleiht er eine angenehme Schärfe und einen ganz speziellen Geschmack.

Schreibe einen Kommentar