Loading…

K.lug E.ssen

von K.orbinian E.mmert

Foodtrends 2018

Was war letztes Jahr im Trend?

2017 waren es noch Begriffe wie Superfood (Chiasamen) oder Bio-Hacking (= den Körper besser vestehen, zu hacken und dann zu optimieren). Laut DGE hat der Konsum von Gemüse zugenommen, welcher sich positiv auf Mineralstoff- und Ballaststoffzufuhr auswirkt. Der Konsum von Fleisch ist weiterhin sehr hoch, nimmt aber nicht drastisch zu, sondern hält sich konstant. Allerdings scheint der Fischverzehr unter der empfohlenen Verzehrsmenge zu liegen. Getreideerzeugnisse sowie Käseprodukte werden auch mehr verzehrt und gewinnen an Popularität. Positiv ist scheinbar der geringere Verzehr von Wurst- und Streichwaren.

Was erwartet uns 2018?

Der Sieger als Heilpflanze 2018 steht schon fest. Ingwer hat sich durchgesetzt und gewonnen. Insekten werden als Nahrungsmittel für den Menschen oder als Futtermittel für Zuchttiere in Betracht gezogen. Wegen ihres hohen Eiweißgehalts stehen sie als mögliche Fisch- oder Fleischalternative in der Diskussion. Scheinbar ist der Foodtrend 2018 das Gemüse. Gemüse steigt von der Beilage zum Hauptgericht auf. Aufgrund vieler neuer kultureller Einflüsse wird der Blickwinkel der Verbraucher auf Gemüse erweitert und gewinnt dadurch eine neue Rolle in der Küche. Stark verarbeitete Lebensmittel geraten immer mehr in den Schatten. Der Trend geht stetig zu natürlichen unverarbeiteten Lebensmitteln zurück.

Lassen wir uns überraschen was das Jahr 2018 noch zu bieten hat.

Schreibe einen Kommentar